Brustkrebs: aktuelle Themen

  • Präventive Brustoperation

Mit Anerkennung und Bewunderung wurde Angelina Jolies Bekanntgabe ihrer Brustamputation vor einem halben Jahr aufgenommen. Dass sich die amerikanische Schauspielerin aus Angst vor Krebs vorsorglich die Brüste entfernen ließ, begründete sie mit dem mutierten BRCA1-Gen in ihrer Familie, das das Krebsrisiko erhöht. Professor Diethelm Wallwiener, Leiter der Universitäts-Frauenklinik Tübingen, erklärt, wann eine solche operative Behandlung als Vorsorgemaßnahme sinnvoll ist.

  • Elektrochemotherapie

Eine neue Behandlungsform bei Krebsbefall der Haut wurde jetzt in die Leitlinie Mammkarzinom der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) aufgenommen - es handelt sich um die so genannte Elektrochemotherapie.

  • Alle zusammen für die Frau

Am Tübinger Universitäts-Brustzentrum wird gemeinsam mit dem MAMMOGRAPHIE SCREENING-Zentrum NECKAR-ALB Fachkompetenz erfolgreich gebündelt.

  • Drachenboot-Ladies

Tübinger Frauenklinik setzt auf Paddeln als Reha-Sport nach einer Brustkrebs-Behandlung.