FAQ - Häufige Fragen zum Thema Operative Gynäkologie

Muss ich bei meinem Vorstellungsbesuch in der Klinik gleich da bleiben?

Nachdem Sie in einer unserer Sprechstunden waren und die Art der Operation geplant wurde und genau mit Ihnen besprochen ist, erhalten Sie einen Termin, um alle für die OP wesentlichen Punkte und Voruntersuchungen zu absolvieren: genaue Befragung zu Ihrer Krankengeschichte, Blutuntersuchung, OP-Aufklärung, Aufklärung durch die Kollegen der Anästhesie über die geplante Narkose. Wenn das alles komplettiert ist, dürfen Sie wieder nach Hause und wir geben Ihnen den Termin für die OP natürlich mit. In den meisten Fällen ist es völlig ausreichend, wenn Sie am Tag der OP morgens nüchtern zu uns kommen, ganz selten müssen Sie in die OP bei uns in der Klinik „hineinschlafen“. Das ist eigentlich nur dann notwendig, wenn ganz spezielle Medikamente gegeben werden müssen oder vor einer Krebsoperation der Darm abgeführt werden muss.

Im Falle einer ambulanten OP können Sie die Klinik kurze Zeit nach dem Eingriff wieder verlassen.

Nach einer Bauchspiegelung werden Sie nach der OP noch für 2-3 Nächte bei uns überwacht, bei einem Bauchschnitt oder nach einem vaginalen Eingriff ist die Liegezeit nur unwesentlich länger, so dass Sie schnell wieder damit rechnen dürfen, fit zu sein.

Was muss ich nach der OP beachten?

Regelmässig finden nach der OP Visiten statt, bei denen Sie alles fragen können, was Sie auf dem Herzen haben. In jedem Fall findet ein ausführliches Entlassungsgespräch statt. Dabei erhalten Sie Informationen zum Duschen, Baden, Heben, Verkehr, körperliche Belastung usw.

Wir empfehlen Ihnen nach Entlassung bei uns im weiteren Verlauf den Besuch bei Ihrem Frauenarzt. Er wird über die OP, die Ergebnisse und die weitere Therapie in einem Brief von uns informiert, so dass alles vorliegt, wenn Sie ihn besuchen. Sollte Ihr Frauenarzt weitere Rückfragen haben, so wird er sich direkt mit uns in Verbimdung setzten oder einen Nachuntersuchungstermin in unseren Sprechstunden vereinbaren.

Wie lange bin ich krank geschrieben?

Das hängt ganz individuell von der Erkrankung und von der druchgeführten OP ab. Wir werden Sie hierzu im Entlassgespräch beraten.