Für Studenten: Tage der Hauptvorlesung

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik

Hauptvorlesung inkl. symptomorientierte Differentialdiagnostik

- Sommersemester 2017 -
Für Studierende 3. klinische Semester

Ort: Universitäts-Frauenklinik, Hörsaal - Ebene 6
Zeitraum: Dienstag, 20.06.17 – Dienstag, 25.07.17 von 08:00 – 09:30 Uhr

Die Downloads der Vorträge sind unter Ilias erhältlich

 

Täglich            Woche 1-6         Thema: Gynäkologie / Geburtshilfe                Wallwiener
                          08:00-08:15h    
Patientenvorstellung / Fallbesprechung

 

  • Woche 1
  • Woche 2
  • Woche 3
  • Woche 4
  • Woche 5
  • Woche 6

 

Wochentag

 

Woche 1
08:00-09:30h

 

 

Thema: Gynäkologie

 

Dozent

 

Montag

 

 

19.06.17

- kein HV -

 

 

 

 

Dienstag

 

 

 

 

 

20.06.17

 

Einführung in die Vorlesung - Lernziele, Inhalt

„Die Frau als Patientin“

 

 

Wallwiener / Gall

Gynäkologische Untersuchung,

Krebsfrüherkennung und Ultraschall

 

 

Neis

 

Mittwoch

 

21.06.17

Endometriumkarzinom

 

Kommoss

 

 

Donenrstg

 

 

 

 

22.06.17

Der weibliche Zyklus – Fertilität und Infertilität

 

Henes

 

 

Freitag

 

 

23.06.17

 

Vulva und Vagina – Gutartige Veränderungen / 

Vulva und Vagina –  Bösartige Erkrankungen

 

 

Neis

 

 

Wochentag

 

Woche 2

8.00 – 9.30h

 

Thema: Gynäkologie

 

Dozent

 

 

Montag

 

 

26.06.17

 

Kindergynäkologie

 

 

Rall

 

 

Gynäkologische Aspekte bei Verdacht auf sexuellem Missbrauch

 

 

Rall

 

Dienstag

 

27.06.17

 

Konzeption und Kontrazeption – 50 Jahre Pille

 

Mück / Ruan

 

 

Mittwoch

 

28.06.17

 

Weibliche Sterilität – Kinderlosigkeit

 

 

Henes

 

 

Donnerstag

 

 

29.06.17

 

Blutungsstörungen:
Ursachen und Differentialdiagnosen

 

 

Krämer

 

 

Uterus myomatosus

 

 

Taran

 

 

 

Freitag

 

 

30.06.17

 

Endometriose - Benigne Erkrankung mit dramatischen Folgen

 

Rothmund

 

 

 

Schmerzen in der Gynäkologie:

Diagnostik und Therapie

 

Rothmund

 

 

Wochentag

 

Woche 3
8.00 – 9.30h

 

Thema: Gynäkologie / Geburtshilfe

 

Dozent

 

Montag

 

03.07.17

 

HPV in allen Lebensphasen 

Infektion – Dysplasie – Klinik

 

 

Brucker

 

 

 

Zervixkarzinom

 

 

Brucker

 

 

 

Dienstag

 

 

04.07.17

 

Das verschwiegene Problem:

Inkontinenz und Beckenbodenproblematik

 

Reisenauer

 

Mittwoch

 

05.07.17

 

Die Anatomie der Frau – Genitale Fehlbildungen -

Intersexualität

 

 

Schöller

 

Donnerstag

 

06.07.17

 

Mammakarzinom: Diagnostik

 

Röhm / Hahn

 

 

Mammakarzinom: Operative Therapie Teil 1

 

 

Hahn/ Röhm / Marx

 

 

 

Freitag

 

 

07.07.17

 

Mammakarzinom: Operative Therapie Teil 2

 

 

Hahn/ Röhm / Marx

 

 

Mammakarzinom: Systemische Therapie

 

 

Hartkopf

 

 

 

Wochentag

 

Woche 4
8.00 – 9.30h

 

Thema: Geburtshilfe

 

Dozent

 

Montag

 

10.07.17

 

benigne und maligne Beckentumoren, Ovarialkarzinom

 

 

Krämer

 

Dienstag

 

11.07.17

 

Moderne Geburtshilfe:

Natürliche Geburt im Umfeld der Perinatalmedizin

 

 

Wallwiener/Abele/

Hebamme

 

 

Schwangerschaft: Diagnose, Vorsorge, Ultraschall

 

Hoopmann

 

 

 

 

Mittwoch

 

 

 

 

12.07.17

 

Der maternale Organismus in der Schwangerschaft

 

 

Walter

 

 

Blutungen in der Frühschwangerschaft:
Fehlgeburt und Extrauteringravidität

 

 

Hoopmann

 

 

Donnerstag

 

 

13.07.17

 

Pränatale Diagnostik

 

Kagan

 

 

Freitag

 

 

 

14.07.17

 

Lange ersehnt: Die regelhafte Geburt

 

 

 

Wallwiener/Abele

 

 

Abweichungen: Die regelwidrige Geburt

 

 

Wochentag

 

Woche 5
8.00 – 9.30h

 

Thema: Geburtshilfe

 

Dozent

 

 

Montag

 

 

17.07.17

 

Vag. Geburt versus Sectio

 

 

Hübner

 

Im Kreißsaal: Überwachung von Mutter und Kind

 

 

Kagan



Dienstag

 

 

 

18.07.17

 

Materno-Fetale Infektionen

 

 

Andress

 

 

Sexuell übertragbare Erkrankungen in der Gynäkologie

 

Andress

 

 

 

 

Mittwoch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.07.17

 

Vorzeitige Wehen

 

 

 

 

 

 

 

Grischke

 

Wann kommt es endlich:

Aspekte bei Terminüberschreitung

 

Gruber



Donnerstag

 

 

20.07.17

 

Emergency Room:

Notfälle in Gynäkologie und Geburtshilfe


Wallwiener/Krämer

 

 

Freitag

 

 

21.07.17

 

Ethik und Geburtshilfe-  Schwangerschaftsabbruch und extreme Frühgeburt

 

Abele / Kagan

 

 

Mehrlingsschwangerschaft

 

 

Abele

 

 

Wochentag

 

Woche 6
8.00 – 9.30h

 

 Thema: Sonstiges

 

Dozent

 

 

Montag

 

 

24.07.17

 

Diabetes und Schwangerschaft

 

 

Bachmann

 

Präeklampsie und HELLP-Syndrom Teil 1

 

 

Wallwiener/ Gall

 

Dienstag

 

25.07.17

 

Präeklampsie und HELLP-Syndrom Teil 2

 

 

Gall

 

Zusammenfassung und Klausurvorbereitung

Was ist wirklich wichtig

 

 

Gall

 

  • Lernzielkatalog Vorlesung Geburtshilfe
  • Die Besonderheiten der geburtshilflichen Anamnese kennen und anwenden können
  • Den normalen Schwangerschaftsverlauf kennen
  • Abweichungen vom normalen Schwangerschaftsverlauf identifizieren können
  • Diagnostische Möglichkeiten in der Schwangerschaftsüberwachung benennen und deren Ergebnisse werten können
  • Typische häufige Erkrankungen in der Schwangerschaft benennen und definieren können
  • Behandlungsstrategien dieser Schwangerschaftserkrankungen benennen und ausarbeiten können
  • Vorgänge der normalen vaginalen Entbindung kennen
  • Abweichungen von der normalen Geburt erkennen und daraus Indikationen zur vaginal-operativen Entbindung bzw. zum Kaiserschnitt ableiten können.
  • Gründe für die primäre Entbindung per Kaiserschnitt benennen können
  • Lernzielkatalog Vorlesung Gynäkologie
  • Die Besonderheiten der gynäkologischen Anamnese kennen und anwenden können
  • Typische häufige Erkrankungen benennen und definieren können
  • Carcinome von Brust, Gebärmutter, Vagina und Vulva einschl Präkanzerosen
  • Diagnostische Möglichkeiten kennen und indizieren können
  • Behandlungsstrategien dieser Erkrankungen benennen und ausarbeiten können

Didaktisches Konzept

Die Vorlesung dient nicht der kompletten Wissensvermittelung des Lehrbuchwissens sondern versteht sich als Lehrveranstaltung mit Schwerpunktbildung auf Basis des Lernens am klinischen Fall. Die Vorlesung (90Min) besteht aus einem etwa 45-min. Teil, in dem Patientinnen vorgestellt und besprochen werden. Es werden Schwerpunkte gebildet, in denen exemplarisch an typischen Fällen die Besonderheiten der gynäkologischen Anamnese dargestellt werden. Anhand von Patientinnenvorstellungen werden die häufigsten Symptome gynäkologischer Erkrankungen dargestellt und die Diagnose sowie die Differentialdiagnosen erarbeitet. Regelmäßig wird der Stoff durch Live-OP Schaltungen ergänzt.

Teil 2 (45 Min) beinhaltet die Aufarbeitung des zuvor anhand der Patientinnenvorstellung erlernten Stoffes mittels multimedialer Wissensvermittlung (Powerpoint/Video).

Neben der Vorlesung stehen für den Studenten auf der Homepage der Frauenklinik Tübingen die kompletten Powerpoint-Präsentationen der Vorlesung bereit sowie einige Unterlagen, die über das in der Vorlesung präsentierte Wissen hinausgehen. Sie dienen als Hilfe zum Selbststudium und als Anhalt für das eigene Studium von Lehrbüchern.

Evaluation:

Die Vorlesung wird regelmäßig evaluiert und basierend hierauf überarbeitet. Das vermittelte Wissen wird seit Jahren durch eine MC-Klausur evaluiert. Seit Neuestem ist diese Evaluation in eine zentrale Klausur eingebunden.

OA Dr. Christian Gall
Bereichsleiter Lehre
Frauenklinik Tübingen
Calwerstr.7
72076 Tübingen

christian.gall@med.uni-tuebingen.de
Tel: 07071 / 29-8 22 11 (Funk)