Unser Leistungsangebot im Bereich Dysplasie

  • Abklärung von Zellveränderungen

Wichtig bei der Behandlung einer Dysplasie ist die Abklärung von Zellveränderungen des Gebärmutterhalses, der Scheide und des äußeren Genitales (Vulva), die einen auffälligen Krebsabstrich bei der Vorsorgeuntersuchung hervorrufen. Dies gilt vor allem dann, wenn es sich um wiederkehrend auffällige Befunde handelt.

So kann mit Hilfe der histologischen Sicherung das individuelle Risiko einer Dysplasie abgeschätzt werden und ggf. eine maßgeschneiderte Therapie eingeleitet werden.

Nur so kann außerdem eine Übertherapie bei der Diagnose einer Dysplasie vermieden werden.

  • Kolposkopie

Für die Diagnosestellung aller dieser Veränderungen im Rahmen einer Dysplasie ist eine gezielte Untersuchung, die sogenannte Kolposkopie, erforderlich.

Bei der Kolposkopie handelt es sich um eine gynäkologische Untersuchung unter Zuhilfenahme eines Mikroskops mit 4-20-facher Vergrößerung, bei der Muttermund, Scheide und äußeres Genitale betrachtet werden. Durch das zusätzliche Auftragen von Lösungen wie 3% Essigsäurelösung und Jodlösung können Veränderungen sichtbar gemacht werden und es kann zur Diagnosesicherung, ggf. gezielt eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen werden. Während der Untersuchung haben Sie die Möglichkeit, die Untersuchung am Bildschirm zu verfolgen.

  • Therapiekonzepte

Zur Behandlung von Veränderungen am Muttermund und im äußeren Genitalbereich bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Therapiekonzepten an:

  • Individuell angepasste Lasertherapien
  • Unser Expertenteam führt bei Bedarf auch die Konisationen durch.

Bei einer Konisation wird z.B. bei schwergradigen Zellveränderungen ein kegelförmiges Gewebestück aus dem Muttermund entfernt, der restliche Gebärmutterhals und die Gebärmutter an sich und damit die Möglichkeit einer Schwangerschaft bleibt aber erhalten.

In Tübingen wird die schonende sog. LEEP-Konisation mit einer Elektroschlinge durchgeführt.

  • Autoimmunerkrankungen

Auch Frauen mit Autoimmunerkrankungen oder einer immunsuppressiven Therapie leiden gehäuft unter Zellveränderungen und Genitalwarzen.

Um einer bösartigen Erkrankung oder unkontrollierten Ausbreitung vorzubeugen, bieten wir qualifizierte erweiterte Vorsorgeuntersuchungen und angepasste Therapiekonzepte an.

  • Therapie von Feigwarzen

Unser Expertenteam wird für Sie die richtige Therapie zur Behandlung von Feigwarzen erstellen und Sie ausführlich über die Vermeidung eines Rezidives aufklären. Hier kann je nach Befund ein abwartendes Verhalten, eine lokale medikamentöse Therapie oder auch eine operative Sanierung notwendig sein.

Nach ausführlicher Beratung finden wir die für Sie beste Therapie.