Medizintechnik

Leitung

PD Dr. B. Krämer

Weitere Mitarbeiter:

Dr. C. Tsaosidis,
Dr. F. Neis,
Dr. D. Kraemer,
PD Dr. W. Zubke

 

 

Schwerpunkt

Die Arbeitsgruppe der experimentellen Medizintechnik und der innovativen Operationsmethoden beschäftigt sich aktuell mit drei hauptsächlichen Schwerpunkten:

1) Peritoneale Adhäsionsbildung/-prohylaxe

2) Effekte von unterschiedlichen Koagulations-/ und Schneideinstrumenten auf das Gewebe (Adhäsionsbildung, thermischer Lateralschaden, gerätespezische Eigenschaften)

3) Untersuchung ergonomischer Aspekte im Operationssaal

Expertise, Ausstattung, Methodenspektrum

In Kooperation mit der Klinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationsmedizin, Institut für Experimentelle Chirurgie und der Einrichtung für Tierschutz, Tierärztl. Dienst u. Labortierkunde an der Eberhard Karls Universität können zu den o.g. Fragestellungen Modelle angeboten werden, die spezielle Sachverhalte und vor allem einen möglichen Vergleich von Instrumenten abbilden.

 

Kooperationspartner

ERBE Elektromedizin

Institut für Systemdynamik der Universität Stuttgart (ISYS), IoC-Projekte mit Universität Stuttgart

Klinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationsmedizin, Institut für Experimentelle Chirurgie

Einrichtung für Tierschutz, Tierärztl. Dienst u. Labortierkunde an der Eberhard Karls Universität, Tübingen

Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung an der Eberhard Karls Universität, Tübingen