Zentrum für seltene genitale Fehlbildungen

Die Spezialsprechstunde für genitale Fehlbildungen hilft zusammen mit der kinder- und jugendgynäkologische Sprechstunde der Universitäts-Frauenklinik Tübingen gerne weiter in allen Fragen rund um genitale Fehlbildungen vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter. Dabei liegt ein Fokus auf der altersangepassten Betreuung der Patientinnen. Unsere Ärztinnen sind speziell geschult und haben jahrelange Erfahrung in der Diagnostik und Therapie genitaler Fehlbildungen.
Seltene Erkrankungen sind häufig und treten auch im fachärztlichen Alltag auf. Eine Erkrankung gilt als selten, wenn durchschnittlich 1 von 2000 Personen unter dieser leidet. Mit der Gründung des bundesweit ersten Forschungs- und Behandlungszentrums für seltene Erkrankungen (ZSE Tübingen) Anfang 2010, möchten wir für diese Patienten eine interdisziplinäre Betreuung durch hochqualifizierte Experten gewährleisten. Eines der ersten Spezialzentren ist das Zentrum für Seltene Genitale Fehlbildungen der Frau.

Prof. Dr. Sara Brucker

LEITUNG

Prof. Dr. Sara Brucker
Universitäts-Frauenklinik Tübingen

Terminvereinbarung
Tel. 07071 / 29-8 22 24

Schreiben Sie uns

SPRECHSTUNDEN

Montag
8.00 - 16.00 Uhr
Tel: 07071 29 82224

  • Daten und Fakten

Das Finden und Erkennen der eigenen Identität – ich bestimme über meinen Körper!

  • Unser Leistungsspektrum

Sämtliche Fehlbildungen des weiblichen Genitales, insbesondere

  • Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser-Syndrom
     (MRKH-Syndrom= Fehlen von Scheide und Gebärmutter)
  • Komplettes Androgeninsensitivitätssyndrom (cAIS)
     (Fehlen von Scheide, Gebärmutter und Eierstöcken)
  • Uterus- und Vaginalsepten
     (Trennwände in Gebärmutter und/ oder Scheide)
  • Genitale Doppelbildung
     (Scheide, Gebärmutter etc.)
  • Isolierte vollständige oder partielle Vaginalaplasie/ -Atresie
     (= Fehlen der Scheide)
  • Zervixhypo-/ -aplasien
     (Fehlen des Gebärmutterhalses) u.a.
  • Gute Gründe zu uns zu kommen
Qualitätssicherung

Die verantwortlichen Oberärztinnen sind zertifiziert für die Durchführung anerkannter kinder- und jugendgynäkologischer Sprechstunden (AG Kinder- und Jugendgynäkologie, Deutschland) und haben jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der genitalen Fehlbildungen.

Neue OP-Techniken

Notwendige operative Eingriffe werden mit Hilfe minimalinvasiver Techniken durchgeführt, die ständig in unserem Hause optimiert und erweitert werden.

Interdisziplinäre Betreuung

Koordinierte interdisziplinäre Betreuung der Patienten, gemeinsame Fallkonferenzen, Tübinger Patientenregister für Patienten mit seltenen Erkrankungen, Kooperation mit Patientinnengruppen, www.neovagina.de

Fortschritte

Die Ursachen für genitale Fehlbildungen sind weitestgehend unbekannt: hochrangige international anerkannte Grundlagenforschung an der Frauenklinik kümmert sich zusammen mit der Medizinischen Genetik u.a. um den Fortschritt auf diesem Gebiet.

Spezielle Untersuchungstechniken

Unsere Untersuchungsmethoden werden den einzelnen Patientinnen und deren Alter angepasst. Spezielle Untersuchungstechniken stehen bei Bedarf zur Verfügung (hochauflösende Ultraschallgeräte, Kolposkope, Vaginoskope, MRT etc.)

Neovagina

Diese Webseite bietet Patienten, ihren Angehörigen und medizinischen Fachkreisen nützliche Informationen zum Thema MRKH und Neovagina. Moderne operative Verfahren eröffnen die Möglichkeit einer Neovagina auf schonende Weise und mit großem Erfolg.

  • Unser Flyer